Kategorie: Museum
Region: Deutschland > Bayern
Schwerpunkt: Medizin und Medizintechnik

Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt

Einer der größten medizinhistorischen Sammlungsbestände in Deutschland

  • Hortus medicus - ein botanischer Garten von 1773
  • Forschungsbibliothek mit medizinischer und medizinhistorischer Fachliteratur
  • Museumscafé
 

Die Dauerausstellung zur Geschichte der Medizin in der „Alten Anatomie” ist wegen dringend notwendiger Sanierungsarbeiten bis 2018 geschlossen!

Da nur ein kleiner Teil des Bestandes an Exponaten in der „Alten Anatomie” und der „Abteilung Medizintechnik” zu sehen sind, werden viele Ausstellungsstücke im Rahmen von wechselnden Sonderausstellungen der Öffentlickeit gezeigt.

Als Besonderheit kann der botanische Garten mit alten Arzneimittelpflanzen von 1723 gelten, einer von zwei historischen Gärten in Deutschland, die noch an ihrem Ursprungsort zu finden sind.

 

Abteilungen

  • Hortus medicus - Arzneimittelgarten
  • Medizintechnik
 
 

Öffnungszeiten:

  • Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr
  • montags geschlossen
  • an Neujahr, Faschingsdienstag, Karfreitag, Allerheiligen, Heiligabend und ersten Weihnachtsfeiertag sowie an Silvester geschlossen
  • Der Garten ist zu den Öffnungszeiten des Museums zugänglich

Eintrittspreise:

  • Zur Zeit wegen Sanierung redizierter Eintritt
  • Erwachsene 3,00 Euro
  • Ermäßigt 2,00 Euro
  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre freier Eintritt
  • Der Zugang zum Museumsgarten ist frei

Bitte beachten: Alle Angaben ohne Gewähr, aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite des Anbieters.
 

Kontakt:

Telefon: 0049 (0) 841 305 2860
Fax: 0049 (0) 841 305 2866
Email: dmm (at) ingolstadt.de
Web: www.dmm-ingolstadt.de

Adresse und Anschrift:

Anatomiestraße 18 – 20
85049 Ingolstadt
Deutschland
Latitude: 48.762380
Longitude: 11.419540

 

Wo finde ich mein Ziel? Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt

 

Kommentare zu Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt:

Von: Florilegium | 24.04.2017
Kommentar: Den Garten muss ich mir einen Besuch vormerken. Grüße vom Gartenblog florilegium.de